DIALOG COACHING

dialog ist mehr als eine Kommunikationsmethode. 

dialog ist eine Haltung basierend auf Respekt, Achtung, Wertschätzung und immer auf Augenhöhe.

Im dialog geht es um das Verstehen, weniger um das Behaupten. Im dialog mit den Anderen lernen wir Neues – und entdecken beim miteinander Sprechen Lösungen, die wir vorher noch nicht gedacht haben.
 
Der dialog geht tiefer als unsere gelernte Kommunikation und lässt uns kreativ denken. Er hilft uns in Beruf und im Unternehmen, im Privaten wie auch im öffentlichen und politischen Raum. 
 
Lernen Sie in meinen Seminaren, Coachings und Beratungen wirklich dialogisch zu kommunizieren – auf Basis des Dialogkonzeptes des Quantenphysikers und Philosophen  David Bohm und des Theologen Martin Buber.
 
Dialogische Gesprächsführung ist die Zukunft der Kommunikationskultur in einer komplexer werdenden Welt!

 

„Der Andere könnte recht haben.“
– Hans Georg Gadamer

Meine Philosophie
Vorsprung durch Verstehen

In einer Welt, in der Menschen ihre individuellen Stärken zunehmend frei und kreativ leben, besteht die Chance, neue Wege in der Führung und Personalentwicklung zu gehen. Die wirkliche Auseinandersetzung mit dem Anderen kann hierbei eine neue Inspirationsquelle für die persönliche und organisatorische Weiterentwicklung sein.

Ich schaffe Raum für andere Blickwinkel, für Perspektivenwechsel, Transformation und neues Denken. Ich stärke Teams und Persönlichkeiten. Ich verbinde dabei Kognition, Emotion, Motivation und den persönlichen Ausdruck zu einem wirkungsvollen Ganzen.

In meinem  individuellen Persönlichkeits-Coaching geht es um die Optimierung Ihrer persönlichen Ziele und Visionen und das emotionale Einlassen auf sich selbst.

Ich begleite Sie mit Ihrem Team durch Veränderungsprozesse, bei der Optimierung Ihrer persönlichen Strategien und entwickle mit Ihnen Visionen und Ziele.

Wollen sie Ihr gesamtes Potential entfalten?

Ihr Team hat mehr Möglichkeiten?

Ich freue mich, Sie auf diesem Weg zu unterstützen.

Meine Vision
Führung neu denken – Führen im Dialog

Als Professional Business Coach,  biete ich Ihnen Seminare, Workshops und Trainings zu folgenden Themenbereichen an:

  • Agile Führung – Dialogische Führung 
  • Argumentations- und Überzeugungstechniken – Von der Diskussion zum Dialog
  • Dialogische Teammoderation – Dialogkompetenz
  • Potentialentfaltung im Dialog mit einem Coach entwickeln
  • Persönlichkeitsentwicklung geht nur im Prozess – Metoringprogramm

Offene Seminare
Führung | Kommunikation | Team 

 

Dialog
Methode

„Spreche – damit ich Dich sehe.“
– Sokrates

Bei dem Sokratischen Dialog  geht es um Erkenntnisgewinnung durch gemeinsames Denken, Befragen und Sprechen. Bei der Gestaltung eines DENKRAUMES werde neue Ideen entwickelt, anstatt weiterhin nur schon Gedachtes ausgetauscht.

Häufig findet man die Platon zugeschriebene Aussage „Ich weiss, dass ich nichts weiss“.  Diese geläufige Übersetzung von oîda ouk eidōs trifft nicht den Sinn der Aussage. Wörtlich übersetzt heißt der Spruch nämlich „Ich weiß als Nicht-Wissender“ bzw. „Ich weiß, dass ich nicht weiß“. Das ergänzende „-s“ an „nicht“ ist ein Übersetzungsfehler.  Mit seiner Aussage behauptet Sokrates also nicht, dass er nichts wisse. Vielmehr hinterfragt er das, was man zu wissen meint. Mittels des Sokratischen Dialogs begleite ich Sie dabei, neue Sichtweisen und Erkenntnisse zu Ihren  eigenen Themen  zu denken und selbständig auf eigene Lösungen zu kommen.

Sie haben die Antworten,  ich habe die Fragen!

Beziehungen
Kommunikation

 

„Am Du werde ich erst zum Ich.“
– Martin Buber

 

 

DIALOG FÄHIGKEIT – Die Fähigkeit Gespräche auf Augenhöhe zu führen und andere Perspektiven Kennenlernen. Hierzu bedarf es ein besondere Haltung und dem Anwenden von Dialog Kompetenzen:

1. Eine lernende Haltung einnehmen

„Anfängergeist“ verkörpern, Interesse an neuen Sichtweisen zeigen, eigenen tradierte Denk- und Verhaltensweisen in Frage stellen.

2. Radikalen Respekt zeigen.

Den anderen in seinem „Sosein“ akzeptieren Versuchen, den Gesprächspartner aus seiner Perspektive zu sehen.

3. Von Herzen sprechen.

Von dem sprechen, was mir wirklich wichtig ist, nicht nur „aus dem kopf“ heraus Verzichten auf Belehrungen, langwierige theoretische Ergüsse, intellektuelle Spielereien

4. Generativ zuhören (lat. Erzeugen.)

Aktiv und empathisch zuhören, so dass die oder der Sprechende sich dabei selbst entdecken kann Der Zuhörende sich beim Einordnen des gehörten beobachten kann.

5. Annahamen und Bewertungen „suspendieren“, in der Schwebe halten.

Sich die eigenen Annahmen und Bewertungen bewusst machen und von Beobachtungen unterscheiden Diese Annahmen und Bewertungen zurückhalten, also auf Ihnen zunächst keine Reaktion gründen.

6. Erkunden.

Aufrichtige, unschuldige – nicht rhetorische Fragen stellen, in einer Haltung von Neugierde, Achtsamkeit und Bescheidenheit. Das Bedürfnis entwickeln, wirklich verstehen zu wollen.

7. Produktiv plädieren.

Die persönliche Sichtweise des Themas darlegen und die Beweggründe dieser Sichtweise, einschließlich der eigenen Unsicherheiten. Die Herkunft eigener Bewertungen deutlich machen, die anderen dadurch am Dialogprozess beteiligen (anstatt sich mit einem Denkprodukt zu konfrontieren)

8. Offenheit Die eigenen Beweggründe transparent machen und auf die Beweggründe des anderen ohne Vorurteile und Kritik eingehen. Sich von den eigenen Überzeugungen lösen.

9. Verlangsamung zulassen.

Die „innere“ Verlangsamung zulassen, die sich durch das Erlernen und Beherzigen der anderen Kernfähigkeiten von selbst einstellt. Die „äußere“ Verlangsamung durch langsames Sprechen oder Instrumente wie Redestein oder Klangschale.

10.Die BeobachterIn beobachten.

Den Beobachter in uns, die Instanz, die alles durch die konventionelle Brille sieht, beobachten. Sich bewusst machen, durch welche Gefühle und Vorannahmen unsere Haltung zum Gegenüber ausgelöst wird.

Quelle: Hartkemeyer, Johannes und Martina (2005): Die Kunst des Dialogs. Klett- Cotta, Stuttgart, S. 50-52

 

Achtung! Liebe Kunden. Aufgrund der aktuellen Situation bzgl. des Corona-Virus bieten wir alle unsere Seminartermine ab sofort nicht nur als Präsenz-Veranstaltung an, sondern auch online. Gruppentrainings aber auch Einzelcoachings sind per Zoom oder Skype möglich. Bitte schreiben Sie mir hierzu eine kurze Email an: mail@lielichwolfconsulting.de

Ich bin gerne für Sie da. Bleiben Sie gesund!

Ihre Antje Lielich-Wolf

 

 

Seminar und Coaching Themen:

KOMMUNIKATION

Rhetorik
Redegewandtheit und Überzeugungskraft in der Praxis
Konfliktmanagement und Kommunikationstraining
Argumentationstraining und Überzeugungstechnik
Präsentationstraining
Umgang mit schwierigen Mitarbeitern und Kunden
Körpersprache
Lenken- Beeinflussen- Überzeugen
Moderationstraining
FÜHRUNG

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten
Führungsverhalten – Professionelles Führen in der Praxis
Das Mitarbeitergespräch- Motivation, Anerkennung , Kritik, Förderung
Führen ohne Vorgesetztenfunktion – Erfolgreich Führen ohne Weisungsbefugnis
Die Führungskraft als Coach und Berater
PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Wie wirke ich auf Andere?
Selbstsicheres Auftreten in der Praxis
Emotionale Intelligenz
Anti-Ärger Training
Potentialanalyse
Die Kraft der positiven Aggression
Transaktionsanalyse
Beziehungskompetenz im Business
Positives Denken und Stressbewältigung
Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung für Führungskräfte
Motivationstraining – Eigene und fremde Potentiale aktivieren
VERKAUF

Verkaufstraining – Verkaufserfolge steigern
Messetraining – Erfolgreich auf Messen auftreten
Kundenorientierung- Beziehungen zu Kunden erfolgreich gestalten
TRAIN THE TRAINER

Train the Trainer – Erfolgreiche Seminardurchführung
Trainerausbildung – Werden Sie ein erfolgreicher Trainer
KREATIVITÄT

Kreative und innovative Lösungen finden  im Team
Innovative Lösungen finden durch sprechen über Kunst

Teamtraining im Museum
Innovatives und laterales Denken anhand von Kunst kunstunddialog – Art of Talking
Sokratisches Philosophieren
ENGLISCHE SEMINARE

Successfull Negotiation and Meeting
Presentation Techniques
Leadership Behaviour
Conflict Management
Eloquence and the Art of Persuasion